Reisezeit ab:
. .
  
Dauer:
Tage
  
Produktgruppe:
  

Warenkorb

0.00 € (0 Stk.)

zur Kassa


Reise Nr.: 920
 
 
 
Nordsee Radreise: Glückstadt - Niebüll
(Doppelzimmer)
  1045.00 €     24.04.2021  -  09.10.2021
Preis pro Aufenthalt/Person

Bitte Preis/Termin wählen! Zur Buchung.
Bitte Preise/Termin wählen. Zur Mail-Anfrage.
   
 
Radreise am Nordsee Küstenradweg: Glückstadt - Niebüll in 9 Tage / 8 Nächte. Sie radeln auf dem längsten ausgewiesenen Radweg der Welt (North Sea Cycle Route) das vielleicht schönste Stück entlang der schleswig-holsteinischen Nordseeküste. Meeresrauschen, salzige Luft, Möwen und endlose Horizonte begleiten Sie eine Woche lang.

Allein schon das erste tiefe Luftholen ist Entspannung und Wellness pur für den Körper! Herbe Natur, nordische Gastlichkeit und die kulturellen Spuren von Künstlern wie Theodor Storm, Emil Nolde, Friedrich Hebbel oder auch Ina Müller bilden einen einmaligen Kontrast und laden Sie ein, sich auf das Abenteuer am Meer einzulassen. Sie beginnen im schmucken Glückstadt an der Elbe, lernen Marschen und Deiche kennen und gelangen bis über die Dänische Grenze ins malerische Tondern. Eine Radtour zum Genießen ohne nennenswerte Steigungen und mit dem Wind von achtern!

Tourenprofil: Die Radwege führen Sie großteils entlang des Meeres und durch die Marsch. Der Wind an der Nordsee kann manchmal etwas stärker sein und kommt meistens aus Südwesten - also schräg von hinten. Sie radeln ca. 50 km pro Tag. Es bleibt also genügend Zeit die Dinge am Wegesrand in Augenschein zu nehmen.

Sie buchen eine Bestseller Reisen Partnertour.

Tägliche Anreise von April bis Oktober ab 2 Personen


Anreise Glückstadt - Rückfahrt Niebüll:

Zugfahrt mit Schlesig-Holstein Ticket ab Euro 29,- bis 41,- für 1 bis 5 Personen + Euro 5,- pro Rad! (Empfehlung: Anreise nach Glückstadt, alles Ausladen, Weiterfahrt Niebüll, Auto abstellen und mit dem Zug nach Glückstadt. Dadurch haben Sie am Ende Ihr Auto in Niebüll und können sofort abreisen und müssen nicht mit Gepäck/Rädern im Zug fahren)
Leistungen:
- 8 Nächte in 3 und 4 Sterne Hotels
- 8 x Frühstücksbüffet
- detaillierte Radkarten und Tourenbeschreibungen
- Insidertipps
- umfangreiches Infopaket
- Gepäcktransfer
Extras - Optional: Bahnfahrt Husum - St. Peter-Ording und Tondern - Niebüll

Rabatt ab 4 Personen!

Preise für Zusatzleistungen wie z.B. Einzelzimmer finden Sie unter "Weitere Leistungen". Wir empfehlen Ihnen den Abschluss einer Reiseversicherung. Gerne senden wir Ihnen die Angebote der Europäischen Reiseversicherung zu bzw. können Sie die Reiseversicherungen gleich mitbuchen. Bitte beachten Sie die AGB's und die Informationen zur Pauschalreiserichtlinie im Menüpunkt "Fragen und Antworten".




1. Tag: Anreise Glückstadt an der Elbe
Im Starthotel in dem hübschen, kleinen historischen Städtchen werden Ihre Reiseunterlagen hinterlegt. Wenn Sie ein Leihrad gebucht haben, dann wird Ihnen dieses vor Ort übergeben. Übernachtung in Glückstadt

2. Tag: Glückstadt - Brunsbüttel - St. Michaelisdonn, ca. 45 km
Sie folgen der Elbe auf dem Elberadweg direkt am Wasser nach Brunsbüttel. Hier besichtigen Sie die mächtigen Schleusen des Nord-Ostsee-Kanals und erleben die riesigen Containerschiffe hautnah. Weiter geht's entlang des Kanals zum ersten Etappenziel St. Michaelisdonn. Übernachtung in St. Michaelisdonn

3. Tag: St. Michaelisdonn - Tönning, ca. 62 km
Auf dem ehemaligen Meeresboden radeln Sie durch Dithmarschen. Über Meldorf gelangen Sie an den großen Nordseedeich bei Büsum. Von hier geht es mit dem Blick auf den "Blanken Hans" und durch Schafherden zum Tagesziel Tönning an der Mündung des größten Schleswig-Holsteinischen Flusses, der Eider. Übernachtung in Tönning

4. Tag: Tönning - Friedrichstadt - Husum, ca. 46 km
In Tönning lohnt sich der Besuch des Multimar-Wattforums, einer modernen Info-Ausstellung über die Nordsee und ihre Küsten. Sie radeln heute durch die Eiderwiesen und ruhige Marschorte nach Friedrichstadt, welches auch "Amsterdam des Nordens" genannt wird. Hier werden herrliche Grachtenfahrten entlang der pittoresken Altstadt angeboten. Der zweite Teil dieser Tagesetappe führt Sie nach Husum, der ganz und gar nicht grauen Stadt am Meer, die der Dichter Theodor Storm so bekannt gemacht hat. Übernachtung in Husum

5. Tag: Husum - St. Peter-Ording - Westerheverl - Husum, ca. 52,5 km
Mit der Eisenbahn verlassen Sie Husum gegen den Wind und gelangen auf die Halbinsel Eiderstedt und nach St. Peter-Ording. Hier müssen Sie sich auf dem breiten Sandstrand den Wind um die Ohren wehen lassen! Weiter geht's zum berühmten rot-weißen Leuchtturm von Westerhever. Auf dem Weg zurück nach Husum kommen Sie am Roten Haubarg vorbei, einem gewaltigen Bauernhosgebäude und Lokal. Übernachtung wieder in Husum

6. Tag: Husum - Insel Nordstrand - Hamburger Hallig - Bredstedt, ca. 47 km
Von Husum aus radeln Sie heute ins Meer! Vorbei an Schobüll erreichen Sie über einen Damm die Marscheninsel Nordstrand, einen Rest der ehemals großen Nordseeinsel Alt-Strand, welche gemeinsam mit dem sagenumwobenen Rungholt in einer Sturmflut untergegangen ist. Weiter direkt am Meer mit Blick auf die einmalige Halligwelt geht es auf die Hamburger Hallig, die ebenfalls über einen schmalen Damm im Meer zu erreichen ist. Auf dem Weg gibt es eine Menge an Seevögeln zu beobachten. Zurück am Festland radeln wir das letzte Stück nach Bredstedt in Nordfriesland / Umgebung. Übernachtung in Bredstedt / Bohmstedt

7. Tag: Bredstedt - Dagebüll - Niebüll, ca. 50 km
Sie erkunden das liebliche und ruhige Hinterland der Nordseeküste. Zurück an der Nordsee kommen wir am Fährhafen Dagebüll vorbei - hier starten die Schiffe in Richtung auf die Nordseeinseln Föhr und Amrum. Weiter dann ins beschauliche Niebüll. Übernachtung in Niebüll

8. Tag: Niebüll - Seebüll - Tondern / Dänemark - Niebüll
Weiter radeln Sie nordwärts in das Örtchen Seebüll. Dort treffen Sie auf das berühmte kleine Museum des Expressionisten Emil Nolde. Seine Bilder sowie seinen herrlich angelegten Garten lassen Sie auf sich wirken. Dann radeln Sie über die nahe Grenze ins Königreich Dänemark und dort in das Städtchen Tondern mit seiner "schönsten Dorfstraße der Welt". Ein Softeis oder ein Hot-Dog sollten Sie sich hier typischerweise schmecken lassen. Auf dem Weg zurück nach Niebüll radeln Sie ein Stück auf dem Fernradweg "Grenzroute" zwischen den Gebieten "Südjütland" und "Nordschleswig". Übernachtung noch einmal in Niebüll

9. Tag: Abreise
Nach diesen intensiven Erlebnissen reisen Sie entweder von Niebüll mit der Bahn (ICHaltepunkt) direkt nach Hause oder aber in knapp 2 Stunden) zurück zum Ausgangspunkt der Radtour in Glückstadt (kein Umsteigen notwendig).
Radreise am Nordsee Küstenradweg: Glückstadt - Niebüll in 9 Tage / 8 Nächte. Sie radeln auf dem längsten ausgewiesenen Radweg der Welt (North Sea Cycle Route) das vielleicht schönste Stück entlang der schleswig-holsteinischen Nordseeküste. Meeresrauschen, salzige Luft, Möwen und endlose Horizonte begleiten Sie eine Woche lang.

Allein schon das erste tiefe Luftholen ist Entspannung und Wellness pur für den Körper! Herbe Natur, nordische Gastlichkeit und die kulturellen Spuren von Künstlern wie Theodor Storm, Emil Nolde, Friedrich Hebbel oder auch Ina Müller bilden einen einmaligen Kontrast und laden Sie ein, sich auf das Abenteuer am Meer einzulassen. Sie beginnen im schmucken Glückstadt an der Elbe, lernen Marschen und Deiche kennen und gelangen bis über die Dänische Grenze ins malerische Tondern. Eine Radtour zum Genießen ohne nennenswerte Steigungen und mit dem Wind von achtern!

Tourenprofil: Die Radwege führen Sie großteils entlang des Meeres und durch die Marsch. Der Wind an der Nordsee kann manchmal etwas stärker sein und kommt meistens aus Südwesten - also schräg von hinten. Sie radeln ca. 50 km pro Tag. Es bleibt also genügend Zeit die Dinge am Wegesrand in Augenschein zu nehmen.

Sie buchen eine Bestseller Reisen Partnertour.

Webshop by www.trade-system.at